Das einzige Hindernis, welches oft noch zwischen Gebäude­eigen­tümern und einem neuen, viel passen­deren Gas­ver­sorger steht, ist die Angst eines zwischen­zeitigen Aus­falls der Gas­ver­sorgung. Dabei ist diese Sorge voll­kommen unbe­rech­tigt! Auch ist der Anbieter­wechsel oft gar nicht so kompli­ziert, wie man es erwartet.

Wenn auch Sie vorhaben, den Gas­anbieter zu wechseln aber noch die eine oder andere Sorgen­falte auf der Stirn spüren, lesen Sie gerne weiter. Wir geben unser Bestes, Ihre Stirn wieder glatt zu bügeln und Ihnen ein gutes Gefühl vor dem Wechsel zu ver­schaffen. Dieser ist näm­lich eigent­lich ganz einfach und vor allem mit lauter positiven Neben­effekten verbunden.

Kann meine Gasversorgung beim Anbieterwechsel kurzzeitig unterbrochen werden?

Seien wir mal ehrlich: Letzt­endlich sind wir doch alle Warm­duscher. Wer möchte sich im Winter morgens vor der Arbeit schon gerne unter einer eis­kalten Dusche wieder­finden? Die Angst vor einer aus­fallenden Gas­ver­sorgung können wir also voll­kommen nach­voll­ziehen. Aber bei einem Gas­anbieter­wechsel ist sie auch glück­licher­weise voll­kommen unbe­gründet. Der Grund­versorger ist näm­lich dazu ver­pflichtet, Ihre Ver­sorgung zu jedem Zeit­punkt sicher­zu­stellen. Das heißt: Bei einem Wechsel gehen die tech­nischen Voraus­setzungen für die Gas­ver­sorgung nicht verloren und das Gas fließt weiter. Selbst, wenn der Wechsel länger dauert als erwartet, brauchen Sie keine Angst vor einem Aus­fall Ihrer Gas­ver­sorgung haben.

Ist der Gasanbieterwechsel kompliziert?

Diese Frage ist mit einem ganz eindeutigen NEIN zu beant­worten. Man könnte vielmehr sagen, der Wechsel zu einem neuen Gas­anbieter ist spielend einfach. Sie benötigen lediglich Ihre PLZ und Ihren Verbrauch. Mit diesen Daten können Sie dann bereits den Gas­preis berechnen und ein unver­bind­liches Angebot einholen. Sie werden sehen, dass Sie mit einem neuen Gas­ver­sorger oft viel Geld sparen können. Den ganzen Wechsel­prozess übernimmt dann Ihr neuer Gas­ver­sorger. Ein Grund mehr, beim Wechsel nicht nur auf den Preis, sondern auch auf die Service­qualität des neuen An­bieters zu achten. Dadurch sparen Sie nicht nur Geld, sondern auch viele Nerven.

Der Wechsel zu Klima­könner: Klima­könner hat sich mit seinem 10 % Biogas-Angebot auf das Erneuer­bare-Wärme-Gesetz in Baden-Württem­berg fokussiert. Deshalb wurde der Service auch an die Gesetzes­anforderungen angepasst. Klima­könner über­nimmt also nicht nur den Wechsel für Sie, sondern stellt Ihnen auch gleich alle relevanten Form­blätter zur Ein­reichung bei der unteren Bau­rechts­behörde zur Verfügung. Damit sind Sie nach dem Wechsel auf der sicheren Seite: Die Ver­sorgung ist über­gangs­los gewähr­leistet, der Wechsel ist für Sie voll­kommen un­kompliziert und zusätzlich wird das EWärmeG erfüllt.

Gehen meine Abschlagszahlungen verloren?

Eine weitere Angst vor einem Wechsel ist auch, dass die Kunden befürchten, Ihre vorher gezahlten Ab­schlags­zahlungen an den Vor­ver­sorger nicht wieder zu bekommen. Auch diese Sorge ist komplett nach­voll­ziehbar aber kann schnell als unbe­gründet dekla­riert werden. Ihr Vorversorger nimmt mit dem Ende Ihres Vertrags eine End­abrechnung vor, in die alle vorher getätigten Abschlags­zahlungen ein­fließen. Haben Sie dann zu viel für Ihr Gas bezahlt, erhalten Sie dieses Geld selbst­verständ­lich zurück. Umgekehrt gilt aber natür­lich auch: Kommt es zu einer Nach­zahlung, so müssen Sie diese auch bei einem Gas­anbieter­wechsel tätigen.

Ganz sorglos zum neuen Gasanbieter

Jetzt ist Schluss mit kalten Füßen vorm Gas­anbieter­wechsel: Wir hoffen, wir konnten Ihnen mit diesem Beitrag die Angst vorm Ver­sorge­rwechsel nehmen. Denn dieser lohnt sich in den meisten Fällen. Fast jeder Deutsche zahlt zu viel für seinen Gas­tarif und könnte es so einfach so viel günstiger haben. Nur durch ein paar Klicks können Sie sich bereits bei einem neuen Anbieter an­melden und dieser übernimmt dann den Wechsel für Sie – ganz einfach und un­kompliziert. Die Versorgung ist dabei pausenlos gewähr­leistet. Und wir ver­sprechen: Bei einem Wechsel zu Klima­könner bleiben Ihre Füße immer warm!