Die Revolution der Gasversorgung

Erst im Jahr 2006 ist der Gasmarkt durch das Energie­wirtschafts­gesetz (EnWG) für den Wettbewerb geöffnet worden. Seit der Liberali­sierung ist es dem Ver­braucher möglich, einen Lieferanten frei zu wählen und einen sogenannten Sonder­vertrag über die Lieferung von Erd­gas zu schließen. Jeder Anbieter konnte ab diesem Zeit­punkt seine Gas­produkte bundes­weit vertreiben und war nicht auf den regionalen Markt beschränkt. Im Laufe der Zeit wurden die unter­schied­lichsten Gas­tarife angeboten und es wurde populärer den Gas­anbieter zu wechseln. Hierbei stützen sich die Ver­braucher oft auf Preis- und Tarif­vergleiche, um den günstigsten Gas­versorger ausfindig zu machen.

Der Klimakönner im Gasanbieter-Vergleich

Bereits kurze Zeit nach der Etablierung der ersten bundes­weit agierenden Gas­versorger, im Jahr 2011, hat die Klimakönner GmbH, unter der Regie von Biogas-Pionier Bernd Hugenroth, als einer der ersten Anbieter ein Biogas­misch­produkt für End­ver­braucher auf den Markt ge­bracht. Um den Wechsel für Haushalte zu erleichtern, ist eine innovative Online-Plattform direkt mit ans Netz gegangen. Das langjährige Know-How des profes­sionel­len Manage­ment-Teams um Dipl.-Ing. (FH) Tobias Dollberg und RA Lutz Klepper führte schnell zu stabilen Struk­turen und Unternehmens-Prozessen. Als Tochterunternehmen der Energielenker-Gruppe, einem der größten deutschen Biogas­anlagen-Betreiber, wurde ein stetiger Wachs­tums­kurs eingeschlagen, der eine komplette Unabhängig­keit von den großen deutschen Energie­konzernen erlaubt.

10 %-Biogasanteil für Baden-Württemberg

Die Klimakönner GmbH gilt im Biogasmarkt aufgrund der Vorreiterrolle als alteingesessen – sie verbindet die lang­jährige Biogas-Erfahrung mit der Flexibilität eines jungen Unternehmens. Aus diesem Grund ist es möglich auch für spezielle An­forder­ungen an Haushalte, kompetente Lösungen mit Biogas anzubieten. Heute hat sich die Klimakönner GmbH vollständig auf die Erfüllung des EWärmeG in Baden-Württemberg durch die Kombi­nation aus einem 10 %-Biogas­misch­produkt mit einem Sanierungs­fahrplan spezialisiert. Damit hat sich das Unternehmen zu einem ganz besonderen Biogas-Anbieter für das Bundesland entwickelt.

Exkurs: Jahrzehnte­lang lag die Gas­versorgung in der Hand eines Unter­nehmens pro Netzgebiet. Dem­ent­sprechend konnte sich kein Wettbewerb entwickeln und die Gaspreise waren konstant hoch. Diese Mono­pol­stellung wurde mit dem EnWG aufgelöst. Durch die Trennung von Netz und Vertrieb wird allen potentiellen Anbietern ein dis­kriminierungs­freier Zugang gewährt. Das ist die Grund­voraussetzung für Wettbewerb und somit für niedrigere (Markt)Preise. Leider ist das Wechsel­verhalten der Verbraucher selbst 10 Jahre nach Öffnung des Marktes im Gegen­satz zum Strommarkt, der schon seit 2000 liberalisiert wurde, verhältnismäßig niedrig.